Wohnmobilreisen
und mein Rudel

Mosel Enkirch 2012

Enkirch an der Mosel


Wochenende in Enrich an der Mosel Freitag Nachmittag ging es los ca. 100 km von uns Zuhause entfernt an die schöne Mosel, der
Wohnmobil in Enrich ist sehr gut gelegen, eingebettet in einen Kessel so das Wind keine Chance hat, ringsherum die Weinberge und etwas Waldnatur, 5 ° mehr als in der Eifel, das macht schon was aus. Angekommen, Platz gesucht, was gar nicht so einfach war, aber wir haben einen tollen gefunden (zwar nicht am Wasser) dafür mit viel Platz da sich direkt neben uns kein anderes Wohnmobil stellen konnte durch eine senke, gut so da kann man sich gut ausbreiten, vor allem unsere Geister. Das Wetter war erst mit Regen gesegnet jedoch nicht lang so das wir noch einen schönen Abendspaziergang hatten, danach schön gegessen (hatte schon zuhause alles fertig gemacht) so das wir es nur nochmal warm machen mussten. Der Abend klang dann aus mit Gemütlichkeit TV und quasseln, planen für den Herbsturlaub (der nun in meine Heimat geht ende Sept. oh unsere keine Tochter und mein Bruder sowie Freunde werden sich freuen) ein Bierchen darf ja nicht fehlen umrahmt mit Knapper Zeugs (mit viele Kalorien). In der Nacht regnete es nochmals ganz schön aber das legte sich schnell so das wir schön geschlafen haben. Wie immer bin ich Zeitig aufgestanden, Kaffeemaschine an, Heizung an und gemütlich die online Tageszeitung gelesen und natürlich in der Community. Werner kaufte am Platz frische Brötchen, das Frühstück genießen wir dann immer mal ohne das, das Telefon dabei stört, danach Gassi mit den Geistern, kleinere Spiele auf dem Platz dann die Wolfsfütterung, etwas Ruhe war angesagt danach ging es ab in die schöne Natur, Weinberge und das nette Örtchen Enkirch, mit denn hübschen Fachwerkhäusern und die tollen Weinstuben die sich schon vorbereiteten für die Touristen. Wir hatten es gewagt ohne Bettis Buggy los zugehen und sie hatte es gut gemeistert ohne das sie anfing mit humpeln, als wir an den Platz zurück kamen wollte sie nur noch ins Wohnmobil und dann wurde geschnarcht, wir haben draußen in der Natur mi den Pudelchen auf den Liegen relaxt, das Wetter spielte ja gut mit. Der Nachmittagsspaziergang bis zum frühen Abend verbrachten wir nur in der schönen Natur auch am Wasser wo wir mit den Geistern paar spiele machten ein Schwan schaute uns die ganze Zeit dabei zu, ab und zu musste er auch mal Fauchen (war ja sein Revier) Werner hat sich einen Mundraub erlaubt und einen großen Apfel gepflügt den dann unsere Geister bekamen als wir zurück waren, klar da sie nur einmal futter am Tag bekommen gibt es am frühen Abend noch was Obst und Gemüse, jedoch hatte ich vergessen Obst einzupacken, so kam uns der Apfel ganz recht (weiß gar nicht ob Mundraub bestraft wird? Werner meinte NEIN) nun ja uns hat keiner dabei erwischt. 2 Hängebauchschweine haben wir noch zugesehen beim suhlen, oh man da hatte es gestunken, aber sie hatten echt ein tolles eingeräumtes Revier mit offenem Stall (sehr groß) eine Wassermulde und viel, viel Sand dabei. Einen tollen Erwachsenen Spielplatz mussten wir auch besuchen, tolle Geräte die wir ausprobierten, die Geister schauten echt komisch als wir erst mal versuchten wie man so ein Gerät benutzt um nicht herunter zufallen, also Kinderspielplätze sind da leichter zu handhaben, Werner und ich konnten über uns selbst lachen wie blöd wir uns anstellten, na und die Leute die da vorbei kamen schmunzelten natürlich auch, ob über unser lachen oder weil wir uns dabei so blöde anstellten nun das wissen nur die Leute selbst, aber lachen ist ja auch gesund. Als wir zurück kamen dann gab es den Apfel was Werner übernahm und Entspannung im freien auf unseren Liegen, anderen Hunden zuschaun was immer schön ist wie sie alle lieb auf den Plätzen sind. Werner hat schön gekocht, Huhn, Salat und Bratkartoffeln, es hat wie immer gemundet, der Abend klang gut aus mit einem Bierchen und TV, die Geister wie immer fix und foxi schnarchten neben uns. Nun sitze ich hier am sehr frühen Morgen und schreib den Bericht und sortiere Bilder das schön beim Kaffee, alle schnarchen noch und es ist drussen stocke dunkel. So nun habt ihr eine Sonntagsmorgen Zeitung von der Mosel zu lesen, na ich könnte ja noch soviel schreiben aber das liegt mir nicht so, Schriftsteller ist nun mal nicht mein Beruf. Aber ich hatte noch ein Erlebnis das muss ich euch noch erzählen, eine Frau sprach mich an ob ich ein Video im Internet hätte von meinen Hunden, sie hätte sie schon im Internet gesehen, sie googelte nach Moselstellplätzen dabei fand sie ein Video und die Hunde sehen aus wie unsere, hi, hi wie recht sie hatte. Sie selbst ist hier mit 6 Zwergschnauzern die echt dolle lieb sind, fanden unsere Geister auch, sie fragte mich och wo hier in Enkirch die Hunde ohne Leine laufen könnten, na da gibt es soviel Gelegenheit in den Weinbergen und Wanderwegen das sie darüber glücklich war, denn selbst am Platz geht es ja nicht das die Hundis unangeleint sind. Ich schau mal ob ich von den Hundis heute noch Bilder machen kann (darf). 

 


(Qualität der bilder ist nichts so gut da ich die Bilder Komprimiert habe wegen schlechter Verbindung im Internet)

Wir wünschen euch einen schönen Sonntag, wir werden ihn haben das Wetter soll super werden, allen kranken gute Besserung.