Wohnmobilreisen
und mein Rudel

Emma Tag 7

Tag 1  Tag 2  Tag 3  Tag 4  Tag 5  Tag 6  Tag 7
Tag 8
  Tag 9  Tag 10  Tag 11  Tag 12  Tag 13  Tag 14
Tag 15  Tag 16  Tag 17  Tag 18

Unsere süße Omi Emma ist nun 7 Tage bei uns und fühlt sich immer noch Dackelwohl, das Wetter war etwas Durchwachsen, viel regen das gefiel ihr gar nicht so, Gassi am besten Rückwärts gehen, na ich selbst auch, denn es goss Zeitweise in strömen und war sehr windig so das wir Gassi 2 mal abbrechen mussten. Aber das Wetter meinte es ab und zu gut mit uns so das wir alles in den Garten verlegt haben anstatt Gassi zu gehen da es einfach zu ungewiss war das es wieder von oben nass runter kam in strömen, ja so war es auch dann aber wir sind ja dann schnell drinnen, also Emma und meine Geister waren immer schneller als ich. Die Suchspiele am Nachmittag meisterte Emma mit meinen Geistern wie immer ganz toll, sie richtet sich weiterhin sehr an mich sowie an meinen Geistern, Männl fährt fort und alle schön am Gartenzaun gucken gehen und dann warten ob er auch wieder kommt, Emma hat es aber dann aufgegeben, nicht wie Betti die muss man dann abrufen sonst würde sie Stunden auf Herrchen warten, lach, ja so ist sie ein Herrchenhund. Emma hatte den Ofenplatz wieder eingenommen um sich zu wärmen, das liebt sie genauso wie ihr Kissen vor meinen Füßen, die Pudelchen schauen ihr auch ab und zu wie sie da am schnarchen ist sowie ob sie alles richtig macht, denn scharren auf dem Kissen erlaubt Tapsi wie immer nicht, nein das darf und macht nur sie, lach das ist der Pudelskern!
Zum fressen kann ich nur sagen das könnte sie immer und überall, allerdings teile ich es ein sonst würde Emma vor Ort platzen, nun ja das kenne ich von meiner Betti, die Pudelchen wissen wann sie satt sind, ich auch, lach! Für ihr alter ist Emma echt soweit noch gut drauf im Kopf auch, die Beinchen allerdings nicht ganz so gut wenn sie aufsteht muss sie die erst einsammeln um voran zukommen, danach geht alles bestens und sie kann sogar noch was rennen und auch sich rum wälzen auf der Wiese sowie auf der Decke, Wohlfühlverhalten und das liebe ich da mir Zeigt das sie sich immer noch bei uns Dackelwohl fühlt. Fressen im Gruppenrudel, alles bestens, außer das meine Geister ihr bitte nicht zu nah kommen, dann sagt sie ihnen Bescheid, das ist meines, ich brauch was länger, na meine verstehen sie gut und gehen ein Schritt zurück und gut ist es. So nun muss ich die Wolfsfütterung angehen, Emma sagt gerade Bescheid mit winseln auf ihren Kissen so vor sich hin, ich habe Hunger, nun geht sie den Weg in die Küche, also meine Gedanken waren die richtigen, dann gehe ich mal füttern nicht das sie vor Hunger mir umkippt, lach.

Hier vom 7. Tag paar Eindrücke in Bilder!